Gute Erfahrungen mit Online-Unterricht

Musikschule trotz Corona-Krise sehr aktiv

Die Musikschule der Stadt Oldenburg hat sich mit neuen Angeboten auf die Beschränkungen durch die Corona-Krise eingestellt. „Seit dem ersten Tag der Schließung, dem 16. März 2020, wurde auf Online-Unterricht umgestellt“, sagt der Leiter der Musikschule, Holger Denckmann. Die Musikschule ist seither aber auf ganz verschiedenen Kanälen mit den Schülerinnen und Schülern in Verbindung. Es haben sich vier verschiedene Herangehensweisen herauskristallisiert: Unterricht über Videochat-Portale, Versenden von Aufgaben über Messenger-Dienste in Form von Audio- oder Videodateien, Unterricht über Telefon und das Erstellen von Lernvideos.

Digitaler Unterricht mit Audiodateien

Alle Angebote dienen dazu, den Unterricht für die etwa 1.700 Schülerinnen und Schüler außerhalb von Kooperationen möglichst gut weiterhin anzubieten. Besonders schwer ist eine Verlagerung des Unterrichts in digitalen Raum in der Grundstufe, in der große Gruppen von Kleinkindern zusammenkommen. Daher haben unsere Grundstufenkolleginnen und Grundstufenkollegen für diese Altersgruppe allerlei Lernvideos produziert.

Ein schönes Beispiel für die Innovationskraft und deren Geschwindigkeit innerhalb der Musikschule ist die Website, die die gesamte Fachgruppe Blockflöte erstellt hat. Auf dieser sind alle Audiodateien für den Blockflötentag zu finden. Von jedem der fast 30 Stücke kann man sich die jeweilige Stimme anhören oder bei den anderen Stimmen mitspielen. Die Website stand innerhalb einer Woche.

Hoffnung auf normalen Unterrichtsbetrieb

Natürlich gibt es Grenzen des Online-Unterrichts. Der Wert, sich persönlich zu begegnen und auch Haltungs- und Spieltechnikkorrekturen unmittelbarer vornehmen zu können, ist nicht von der Hand zu weisen. Ensemblearbeit und Konzerterlebnisse fallen derzeit ersatzlos aus. „Die digitalen Medien helfen uns sehr gut über die Zeit. Wir freuen uns aber alle sehr, wenn es wieder normal losgeht“, sagt Holger Denckmann.

Virtuelles Ensemble

Joaquim Palet, Lehrkraft für Bläserensembles und Horn an der Musikschule der Stadt Oldenburg, hat ein virtuelles Ensemble, die „Grand Banda" – zusammengestellt. Jedes und jeder, der im Video zu sehenden Kinder und Jugendlichen, hat zu Hause die eigene Stimme eingespielt, die im Nachhinein zusammengefügt wurden. Dazu wurde dann aus den eingesendeten Videoclips das nachfolgende Ergebnis geschnitten. Viel Spaß!