Gewässerschutz

Untere Wasserbehörde

Als Gewässer sind  oberirdische Gewässer, wie das Meer, Flüsse, Seen, Tümpel, Bäche und Gräben, sowie das Grundwasser definiert. Gewässer dienen als Lebensraum für Pflanzen und Tiere, als Erholungsraum für die Bevölkerung und als Trinkwasserresource. Dementsprechend hat der Gewässerschutz als Teil des Umweltschutzes eine besondere Bedeutung. Nach den Grundsätzen des Wasserrechts sind Gewässer so zu bewirtschaften, dass sie dem Wohl der Allgemeinheit -und im Einklang mit ihm, auch dem Nutzen einzelner dienen und dass jede vermeidbare Beeinträchtigung unterbleibt. Veränderungen und Benutzungen von Gewässern bedürfen daher in aller Regel einer Genehmigung.

Zuständig für die verschiedenen Angelegenheiten auf dem Gebiet des  Gewässerschutzes und für Gewässerbenutzungen ist die untere Wasserbehörde der Stadt Oldenburg. Die gesetzlichen Grundlagen für die Arbeit finden sich unter anderem im Wasserhaushaltsgesetz und im Niedersächsischen Wassergesetz » . Eine der Hauptaufgaben besteht in der Überwachung der oberirdischen Gewässer (zum Beispiel der Gräben, Flüsse und Seen) und des Grundwassers im Stadtgebiet sowie der Einhaltung der Vorschriften dieses Gesetzes. Dazu gehört auch die Gefahrenabwehr bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen. 

Weitere Informationen zu den Aufgaben und Themen der unteren Wasserbehörde finden Sie hier:

Bei der unteren Wasserbehörde wird derzeit auch das Förderprogramm Ofenerdiek » bearbeitet. 

    Kontakt

    Stadt Oldenburg
    Untere Wasserbehörde
    Industriestraße 1h
    26121 Oldenburg

    E-Mail: wasserbehoerde[at]stadt-oldenburg.de

    • Rolf Jantzen (rechtliche Fragen), Telefon: 0441 235-3106
    • Leonid Chabenskij (rechtliche Fragen), Telefon: 0441 235-2644
    • Angela Eckert (rechtliche Fragen), Telefon: 0441 235-2354
    • Christian Carus (rechtliche Fragen), Telefon: 0441 235-3456
    • Corinna Westendorf (rechtliche Fragen), Telefon: 0441 235-2575
    • Arno Rohlfs (technische Fragen), Telefon: 0441 235-2025
    • Dirk Unruh (technische Fragen), Telefon: 0441 235-2286
    • Katrin Rabe (technische Fragen), Telefon: 0441 235-3416