Schulausfall bei Glatteis

Auch bei Schnee und Eis sollen Oldenburger Schülerinnen und Schüler sicher zur Schule kommen. Hierzu wurde gemeinsam mit allen Beteiligten ein einheitliches Verfahren für alle Schulen entwickelt.

Wenn es nachts stark geschneit oder sich auf den Straßen Glatteis gebildet hat, wird geprüft, ob die Schule wie gewohnt beginnen kann. Falls der frühe Schulweg zu gefährlich ist, informiert die Stadt Oldenburg über die Hörfunkredaktionen, andere Medien, die Internetseite der Stadt Oldenburg sowie über KATWARN » darüber, dass die Schülerinnen und Schüler erst zur dritten Unterrichtsstunde erscheinen müssen. Wir raten Ihnen daher, bei widrigen Witterungsbedingungen unbedingt morgens das Radio einzuschalten und auf entsprechende Hinweise zu achten.

Bei einem verspäteten Schulbeginn findet zwar vor der dritten Stunde kein regulärer Unterricht statt – die Schulen sind aber dennoch geöffnet und stellen eine Betreuung der anwe­senden Schülerinnen und Schüler sicher.

 

Wo erhalte ich weitere Informationen?

Den Informationsflyer „Sicher zur Schule: Neue Regeln bei Glatteis“ finden Sie hier ».

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Service-Center der Stadt Oldenburg unter 0441-235-4444.