Aktuelles

Initiative im Kulturzentrum Rennplatz unterstützt Menschen mit kleinem Budget

„Rad-Ini Kultus“: Gebrauchte Fahrräder und nachhaltige Mobilität für alle

In einer neuen Initiative bietet „Rad-Ini Kultus” gebrauchte Fahrräder zu günstigen Preisen an und führt Reparaturen durch. Ziel ist es, Menschen mit begrenztem Budget die Möglichkeit zu geben, sich ein Fahrrad zu leisten sowie nachhaltige Mobilität zu fördern. Die Initiative besteht aus fünf engagierten Teilnehmern, die sich ehrenamtlich für dieses Projekt einsetzen.

Werkstatt im Kulturzentrum Rennplatz

Das Herzstück der Initiative ist eine Werkstatt, die sich unter dem Dach des Kulturzentrums Rennplatz in Oldenburg an der Kurlandallee 4 befindet. Hier werden gebrauchte Fahrräder gesammelt, gemeinsam repariert und anschließend zu äußerst erschwinglichen Preisen weitergegeben. Die „Rad-Ini Kultus“ verfolgt das Ziel, Menschen mit kleinem Geldbeutel den Zugang zu einem verlässlichen Transportmittel zu ermöglichen, das ihre Mobilität und Lebensqualität verbessert.

Die finanzielle Unterstützung für die Rad-Initiative erfolgt durch den Förderverein des Kulturzentrums Rennplatz sowie durch die Stadt Oldenburg. Durch diese Mittel ist es möglich, notwendige Reparaturmaterialien und Werkzeuge zu beschaffen, um den Fahrrädern neues Leben einzuhauchen. Darüber hinaus ermöglicht die Unterstützung die Fortführung der Initiative und den Ausbau des Projekts, um noch mehr Menschen zu erreichen.

Fahrradspenden abgeben oder Rad reparieren

Wer ein gebrauchtes Fahrrad sucht, ein altes Rad hat, das repariert werden muss oder vielleicht der Initiative ein Fahrrad spenden möchte, kann sich montags von 11 bis 17 Uhr an das engagierte Rad-Ini-Team wenden. Die ehrenamtlichen Bastler stehen bei Reparaturen auch gerne allen zur Seite, die selbst aktiv werden möchten.

Für weitere Informationen ist die „Rad-Ini“-Initiative unter der Telefonnummer 0441 381424 beim Kulturzentrum Rennplatz erreichbar.

Zuletzt geändert am 5. Dezember 2023