Über 300 Kinder entdeckten „Färbergärten“

Über 300 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 15 Jahren aus Oldenburger Kitas, Schulen und Horten besuchten die Mitmach-Ausstellung „Färbergärten! Kunst mit Pflanzenfarben“ des Berliner KinderKünsteZentrums. Die Ausstellung war auf Einladung des Kulturbüros der Stadt Oldenburg zwischen Dezember 2015 und Februar 2016 in der Oldenburger Kunstschule zu Gast.

In über 25 Mitmach-Workshops wurden die Kinder und Jugendlichen von eigens geschulten Kunstpädagoginnen der Oldenburger Kunstschule in das Färben mit Pflanzenfarben eingeführt. „Das ist wie Zaubern!“ staunte dabei der fünfjährige Leander. Auch die Erzieherinnen und Lehrkräfte waren von den Mitmach-Workshops begeistert. So meinte eine Kita-Leiterin: „Die Wirkung des Arbeitens mit Pflanzenfarben auf die Kinder hat uns besonders fasziniert. Selbst die `raueren Gesellen´ waren so sehr bei sich und ihrem Tun und so beseelt bei der Sache. Es war eine Freude.“

Das Interesse an den anderthalbstündigen Mitmach-Workshops in der Ausstellung war enorm: Zwölf Kitas, drei Grund- und Förderschulen und ein Hort besuchten die Mitmach-Workshops. Aus den ursprünglich geplanten 12 Mitmach-Workshops wurden 25. Eine Lehrerin erläuterte ihre Motivation für die Mitmach-Workshops so: „Das Thema hat mich angesprochen. Solche Experimente macht man selten in der Schule.“

Nun ist die Wanderausstellung nach Berlin zurückgekehrt. Aber auch ohne die „Mutterpflanze“ soll der Steckling „Oldenburger Färbergärten“ nun weiter Wurzeln schlagen, wachsen und gedeihen. Erste Anzeichen zu gesundem Pflanzenwachstum sind bereits zu sehen.

Fernsehbeitrag Friesischer Rundfunk

Fernsehbeitrag oeins

Mit freundlicher Genehmigung des Lokalsenders oldenburg eins (oeins), www.oeins.de »

Weitere Impressionen

Alle Fotos: Stadt Oldenburg