Gestaltungsbeirat

2014 wurde vom Ausschuss für Stadtplanung und Bauen (ASB) die Gründung des Gestaltungsbeirates Oldenburg und die entsprechende Geschäftsordnung » (PDF 99 KB) beschlossen. Aufgabe des Gestaltungsbeirates ist es, Einfluss darauf zu nehmen, dass das Oldenburger Stadtbild durch Bau- und Planungsvorhaben gestalterisch verbessert und die architektonische und städtebauliche Qualität auf einem hohen Niveau weiterentwickelt und städtebaulich und gestalterisch nachteilige Entwicklungen verhindert werden. Zudem soll das Bewusstsein für gute Architektur und Stadtgestalt in der Öffentlichkeit gestärkt und gefördert werden. Der Gestaltungsbeirat berät als unabhängiges Sachverständigengremium sowohl die politischen Institutionen als auch die städtische Bauverwaltung in Fragen der Architektur, der Stadtplanung und des Stadtbildes, um durch fachlich kompetente Empfehlungen eine Entscheidungsgrundlage zu liefern.

Stimmberechtigte Mitglieder des Beirates sind:

Nicht stimmberechtigte Mitglieder der Stadtverwaltung sind derzeit:

  • Torsten Hackfeld, untere Denkmalschutzbehörde
  • Jana Lessiotis, Fachdienst Städtebau und Stadterneuerung, Geschäftsführung Gestaltungsbeirat
  • Eike Schnitker, Leiter Fachdienst Städtebau und Stadterneuerung
  • Elke Wicherts, Leiterin Stadtplanungsamt


Der Rat der Stadt Oldenburg hat in seiner Sitzung am 19. Dezember 2016 den Fortbestand des Gestaltungsbeirates für die nächste Ratsperiode sowie die Geschäftsordnung beschlossen. Derzeit sind keine Sitzungen geplant. Wie es künftig mit dem Gestaltungsbeirat weitergeht, erfahren Sie hier zu gegebener Zeit.

 

Folgende Sitzungen des Gestaltungsbeirates fanden bisher statt:

Erste Sitzung

Der Gestaltungsbeirat hatte am 1. Dezember 2014 seine konstituierende Sitzung.
Hier finden Sie das Protokoll der Sitzung » (PDF 96 KB)

Sechste Sitzung

Hier finden Sie die Präsentation für die sechste Sitzung » (PDF 11 MB)