Gestaltungsbeirat

Im Dezember 2014 wurde der Gestaltungsbeirat der Stadt Oldenburg gegründet und sein Fortbestand für die nächste Ratsperiode am
19. Dezember 2016 durch den Rat der Stadt Oldenburg beschlossen.

Das Ziel des Gestaltungsbeirates ist, die Stadt Oldenburg dabei zu unterstützen, die architektonische und städtebauliche Qualität der Stadt auf einem hohen Niveau zu sichern und weiterzuentwickeln sowie städtebaulich und gestalterisch nachteiligen Entwicklungen entgegenzuwirken. Die Arbeit des Gestaltungsbeirates soll zudem das Bewusstsein für gute Architektur und Stadtgestalt in der Öffentlichkeit wie auch in der Politik und der Verwaltung stärken und Sensibilität für die Bedeutung von Gestaltqualität fördern.

Da die Beiratsperiode an die Dauer einer kommunalen Wahlperiode gebunden ist, endete die letzte Beiratsperiode im Herbst 2021. Aus diesem Grund wurde am 27. Juni 2022 durch den Rat der Stadt Oldenburg eine neue Geschäftsordnung beschlossen, die ein neues Gremium und angepasste Arbeitsinhalte beinhaltet. Die Ausschuss-Vorlage mit genaueren Informationen zur Neubildung des Gestaltungsbeirates und die neue Geschäftsordnung finden Sie hier:

Vorlage » (PDF, 53 KB)

Geschäftsordnung » (PDF, 110 KB, barrierefrei)

Der Gestaltungsbeirat besteht aus vier internen Mitgliedern des Baudezernats der Stadt Oldenburg und fünf externen Mitgliedern. Die Festlegung der neuen Mitglieder und eine Konstituierung des neuen Beirates erfolgt nach Amtsantritt einer neuen Baudezernentin/eines neuen Baudezernenten ab 2023. Wir werden Sie auf dieser Seite zu gegebenem Zeitpunkt über die weitere Arbeit des Gestaltungsbeirates informieren.

Einen Überblick über die Arbeit des bisherigen Gestaltungsbeirates aus der vergangenen Wahlperiode finden Sie hier:

Folgende Sitzungen des Gestaltungsbeirates fanden bisher statt:

Erste Sitzung

Der Gestaltungsbeirat hatte am 1. Dezember 2014 seine konstituierende Sitzung.
Hier finden Sie das Protokoll der Sitzung » (PDF 96 KB)

Sechste Sitzung