Externe Veranstaltungen

Auch viele andere Einrichtungen und Institutionen bieten Veranstaltungen zum Thema Gleichstellung oder speziell für Frauen oder Männer an. Hier halten wir Informationen zu einer Auswahl aktueller Veranstaltungen bereit.

Unter gleichstellung[at]stadt-oldenburg.de nehmen wir gerne weitere Veranstaltungshinweise auf.

POWER OF WOMEN

POWER OF WOMEN (PoW) schafft zum zweiten Mal Raum für Möglichkeiten, damit Frauen ihr volles Potenzial entfalten und als starke Vorbilder Gleichberechtigung, Vielfalt und Innovationen weiter vorantreiben. PoW zeichnet sich durch eine fein abgestimmte Kombination aus fundiertem Fachwissen, inspirierenden Rednerinnen, interaktiven Workshops und vielen Möglichkeiten zur Vernetzung aus. PoW ist ein Event, auf dem Frauen gestärkt, motiviert und ermächtigt werden, um in ihrem beruflichen Umfeld und darüber hinaus wirkliche Veränderungen zu bewirken.

Samstag, 8. Juni 2024, 10 bis 18 Uhr, CORE, Heiligengeiststraße 6-8, Kosten: 50 Euro

Programmübersicht „Power of women“ »

Alle Informationen zu „Power of women“ und Anmeldung unter www.power-of-women.de »

Online-Snacks des Projekts „Männlichkeiten im Blick“

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Gleichstellung macht auf das geförderte Projekt „Männlichkeiten im Blick“ aufmerksam . Das Projekt nimmt das Thema Männlichkeit im Spannungsfeld traditioneller und moderner Rollenbilder in den Blick. Die Online-Formate und das Praxisprojekt richten sich an Fachkräfte und Multiplikatoren und Mulitplikatorinnen aus unterschiedlichen Bildungskontexten, zum Beispiel Kindertagesstätte, Schule, Schulsozialarbeit, Familien- und Erwachsenenbildung, Gemeinwesenarbeit, Väter- und Männerarbeit, Frühe Hilfen, Jugendamt, Fachberatung, Kinderschutz, Gleichstellungsarbeit, Freiwilligendienste und anderem. Mit diesem Online-Angebot wurde der Wunsch vieler Fachkräfte nach Vertiefung, Praxisbeispielen und Austausch aufgenommen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich.
Weitere Informationen zum Projekt „Männlichkeiten im Blick“ »

Das geht! Mit niedrigschwelligen Angeboten migrantische Männer/Väter erreichen

Mittwoch, 29. Mai 2024, 12 bis 13.30 Uhr, online

Im Online-Snack stellt Manfred Brink (Verein Niedersächsicher Bildungsinitiativen e.V.) das Praxisprojekt „Rollenspielen – Gender- und vielfaltsreflektierte Arbeit mit Männern* in der Migrationsgesellschaft“ vor und gibt Impulse, wie mit niedrigschwelligen Angeboten (nicht nur) migrantische Männer zugleich männlichkeitskritisch, diskriminierungskritisch, diversitätssensibel und männlichkeitszugewandt erreicht werden können, um sie miteinander in den Austausch zu bringen; in einen Austausch zu Fragen wie:

  • Welche Rollen will ich in Zukunft spielen?
  • Was heißt es beispielsweise für mich, ein guter Freund/ein guter Vater zu sein?
  • Was stärkt mich und was brauche ich noch?

Informationen und Anmeldung zu „Das geht! Mit niedrigschwelligen Angeboten migrantische Männer/Väter erreichen“ »

Juliane Bartel Medienpreis

Die Ausschreibung für den Juliane Bartel Medienpreis 2024 ist gestartet.

Das Land Niedersachsen würdigt Autorinnen und Autoren, die in ihren Fernseh-, Hörfunk- und Internet-Beiträgen auf ernste oder unterhaltsame Weise die Gleichstellung von Frauen und Männern thematisieren und dabei Rollenkonflikte sichtbar machen. Die prämierten Beiträge rütteln wach und machen gleichzeitig Mut, denn sie zeigen nicht nur Missstände, sondern auch positive Beispiele, die für uns alle ein Ansporn darstellen sollten, das Thema stets im Blick zu behalten. Es werden in vier Kategorien Preisgelder in Höhe von jeweils 3.000 Euro vergeben.

Alle Beiträge, die von Freitag, 16. Juni 2023 bis Samstag, 15. Juni 2024 veröffentlicht worden sind, sind miterfasst. Eine Bewerbung ist bis Montag, 1. Juli 2024 möglich. 

Alle Informationen und Anmeldung zum Juliane Bartel Medienpreis finden Sie auf der Seite des Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Gleichstellung »

Café mit Bobbycar

Ein Treffpunkt für Frauen* mit Kindern im Alter von ein bis drei Jahren im Mädchenhaus Oldenburg, Alexanderstraße 65. Jeden Donnerstag von 10 bis 12 Uhr können Frauen* das Café nutzen, um Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen, zu quatschen, sich Beratung und Unterstützung zu holen oder einfach mal abzuschalten.

Kontakt und weitere Informationen »

Veranstaltungen der evangelischen Frauenarbeit der evangelisch-lutherischen Kirche in Oldenburg

Die Frauenarbeit der evangelisch-lutherischen Kirche in Oldenburg legt Jahr für Jahr ein umfassendes Programm mit Vorträgen, Seminaren, Bildungsurlauben und weiteren Veranstaltungen vor. Von Frauengottesdienst über Selbstfürsorge-Seminare bis zu Studienkursen und Ausflügen ist stets einiges für Frauen geboten.
Zum aktuellen Angebot der evangelischen Frauenarbeit »

Angebote der VHS Oldenburg speziell für Frauen und Männer

Die VHS Oldenburg bietet ein breites Angebot an Kursen und Seminaren speziell für Frauen und Männer. Selbstverteidigung, Sport, Entspannung, Empowerment, Auftreten, Durchsetzen, Digitalisierung: Die Angebote sind vielfältig.
Angebote der VHS Oldenburg für Frauen »
Angebote der VHS Oldenburg für Männer »

Zuletzt geändert am 29. April 2024