Behindertenbeirat Oldenburg

Der Behindertenbeirat der Stadt Oldenburg tritt für die Interessen aller Menschen mit Behinderung ein. Leitgedanke ist die Verwirklichung von Gleichstellung, Selbstbestimmung und Teilhabe für die behinderten Menschen. Die Mitglieder des Beirates arbeiten eng mit dem Rat der Stadt Oldenburg, mit den in der Behindertenarbeit tätigen Vereinen, Verbänden und Organisationen, den in der Stadt vertretenen Selbsthilfegruppen sowie mit der Stadtverwaltung zusammen.

Der Beirat besteht aus höchstens neun gewählten Mitgliedern. Am 23. Oktober 2016 wurde in einer Versammlungswahl zum dritten Mal der Behindertenbeirat der Stadt Oldenburg gewählt. Alle gewählten Mitglieder haben selbst eine anerkannte Schwerbehinderung.

In den Behindertenbeirat wurden folgende Mitglieder gewählt:
Meike Dittmar, Monika Klumpe, Melanie Scherer, Holger Schwecke, Sabine Görg, Christoph Dietrich, Aloys große Siemer, Udo Kampen, Thorsten Unger.
(Felix Kohn wurde als Mitglied in den Behindertenbeirat gewählt und ist im Februar 2019 verstorben; Dr. Christian König ist 2019 von seinem Amt zurückgetreten; Tilmann Heine ist 2021 verzogen; Volker Paulo ist im Oktober 2021 verstorben)

Am 27. März 2022 findet die nächste Versammlungswahl für die Wahl des Behindertenbeirats statt. Weitere Informationen folgen. 

Wahlergebnis 2016 » (PDF, 23 KB)

Behindertenbeirat der Stadt Oldenburg
c/o Gesundheitsamt Oldenburg
Industriestraße 1 b (Seiteneingang)
26121 Oldenburg
Telefon: 0441 235-8675
E-Mail: behindertenbeirat(at)stadt-oldenburg.de