Freiwillige Feuerwehren

Freiwillige Feuerwehren

Die Berufsfeuerwehr Oldenburg wird durch die sechs Ortsfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehren mit circa 230 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern unterstützt.
Diese sechs Ortsfeuerwehren sind die Freiwilligen Feuerwehren

  • Eversten
  • Haarentor
  • Ofenerdiek
  • Ohmstede
  • Osternburg
  • Stadtmitte

Die Kräfte der Ortsfeuerwehren werden für Zwecke des örtlichen und überörtlichen Brandschutzes und zur Hilfeleistung eingesetzt. Diese Ortsfeuerwehren werden jeweils durch einen Ortsbrandmeister geleitet. Die Ortsfeuerwehren werden übergeordnet durch den Stadtbrandmeister geleitet.

Bei der Ortswehr Haarentor befindet sich zudem ein „ABC-Zug“ und bei der Ortswehr Osternburg der Sanitätsdienst sowie die Wasserrettung.

Die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehren erhalten ihre Ausbildung sowohl an der feuerwehreigenen Gefahrenabwehrschule als auch am Niedersächsischen Landesamt für Brand- und Katastrophenschutz (ehemals Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz) mit Standorten in Celle und Loy (früher Landesfeuerwehrschule Niedersachsen).

Bei den Ortsfeuerwehren nehmen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer am 14-tägigen Übungsdienst teil und werden im Einsatzfall durch die Leitstelle über digitale Meldeempfänger alarmiert.
Zudem gibt es an den Ortsfeuerwehren Ofenerdiek und Eversten je eine Jugendfeuerwehr, wo der Nachwuchs mit Feuerwehrtätigkeiten sowie sportlichen und gemeinschaftlichen Ereignissen gefördert wird.

Weitere Informationen

Nähere Infos zu den Ortsfeuerwehren, zur Ausbildung sowie dem ABC-Zug, dem Sanitätsdienst, der Wasserrettung und der Jugendfeuerwehr finden Sie auf den Seiten des Stadtfeuerwehrverbands Oldenburg e.V. »

Zuletzt geändert am 18. Oktober 2022